Smarte Gemeinschaften verbinden

Im Zentrum des Handlungsfeldes Smarte Gemeinschaften verbinden steht die Entwicklung einer Bürger-App, in der vielfältige neue und bereits bestehende Angebote für die Region digital zusammengeführt werden. Die App bietet die Möglichkeit, zu jeder Zeit und ortsunabhängig auf die Inhalte zuzugreifen. Bei der Entwicklung der konkreten Lösungen ist die Orientierung am Bedarf der Menschen eine wesentliche Aufgabe.

Die Herausforderung besteht in der Zusammenführung der bereits vorhandenen analogen und teilweise digitalen Angebote innerhalb der Verbandsgemeinde, der Stadt Linz und der Ortsgemeinden. Bisher bestehen diese Angebote unabhängig voneinander und sind nur vereinzelt miteinander verknüpft. Eine weitere Herausforderung stellt die Vernetzung der Menschen in der Region untereinander und zu ihrer Kommune dar. Dabei liegt der Schwerpunkt insbesondere auf der Stärkung der Gemeinschaft zwischen den einzelnen Ortsgemeinden und der Stadt Linz. Topographisch bedingt sind die einzelnen Gemeinden durch die Trennung der Region in Höhenzüge und das Rheintal, sowohl örtlich als auch sozialräumlich voneinander getrennt.

Die Maßnahme hat das Ziel, neue Strukturen zur schaffen, um die Identifikation der Menschen in der Verbandsgemeinde Linz am Rhein mit ihrem Lebensraum als eine gemeinsame Region zu stärken und den Zusammenhalt der Menschen untereinander zu fördern. Das wird erreicht, indem Angebote mithilfe einer App gebündelt und digitalisiert werden. Als Funktionen in der App sind z. B. angedacht: digitale Raumbuchung, ein gemeinsamer Veranstaltungskalender für die gesamte Region, ein Newsfeed sowie ein Mängelmelder.